Als Digital Collaboration Specialist schlägst du Brücken zwischen Mensch und Technologie und bist damit Wegbereiter einer digitalen Wirtschaft. Bild: Pixabay

Wirtschaftsinformatik SIW

Digital Collaboration Specialist mit eidg. Fachausweis*

*Die Prüfungsordnung wurde von der eidg. Prüfungskommission noch nicht verabschiedet, mehr Informationen zur Revision der Fachausweise. Dennoch kannst du dich für den Lehrgang Digital Collaboration Specialist bereits anmelden.

Was habe ich davon, was bin ich nachher?
Als Digital Collaboration Specialist unterstützst du die digitale Transformation in Unternehmen. Du bist technisch versiert und verfügst über eine grosse Expertise im Umgang mit aktuellen digitalen Produkten für den Geschäftsalltag. Du arbeitest stark serviceorientiert. Deine Kernaufgabe ist es, Kunden und Mitarbeitende fit für das digitale Zeitalter zu machen. Als Digital Collaboration Specialist schlägst du eine Brücke zwischen Mensch und Technologie. Damit leistest du einen wichtigen Beitrag, um die digitale Kompetenz von Fachkräften in unterschiedlichsten Branchen und Unternehmen zu steigern und deren Arbeitsmarktfähigkeit aufrechtzuerhalten. Als Digital Collaboration Specialist bist du Wegbereiter einer digitalen Wirtschaft.

Dank modernen Arbeitstechnologien findet die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren zeit- und ortsunabhängig statt. Dies führt zu geringeren Mobilitätsanforderungen sowie zu mehr Effizienz und Effektivität im Geschäftsalltag. Zudem werden zukunftsgerichtete Arbeitsmodelle eingesetzt, mit denen die individuelle Koordination von Arbeit, Familie und Freizeit ermöglicht wird.

Wie alle Lehrgänge bei SIW ist auch dies ein digitaler Lehrgang mit virtuellem Klassenzimmer, digitalen Lehrmitteln, Lernvideos und somit ohne Stress für die Anreise zur Schule. Der Lehrgang startet im November 2021 mit dem Welcome-Day in Bern, Olten, Winterthur oder Zürich.

Erfahre mehr zum Lehrgang, über SIW und das Lernkonzept «alpha-learning» am nächsten Infoabend per Videokonferenz.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um den Lehrgang zum Digital Collaboration Specialist absolvieren zu können, musst du über eine abgeschlossene Lehre verfügen. Wenn du eine Informatikerlehre oder das KV (Profil E und M) absolviert hast, benötigst du lediglich 2 Jahre, ansonsten 4 Jahre Berufspraxis in der ICT. Diese Voraussetzungen müssen erst zum Zeitpunkt der eidg. Prüfung erfüllt sein. Sie werden vom nationalen Verband ICT-Berufsbildung Schweiz vorgegeben. Wenn du diese Voraussetzungen nicht erfüllst, ist der Besuch unter bestimmten Bedingungen trotzdem möglich. Nimm mit uns Kontakt auf.

Wann starten die nächsten Lehrgänge?

Die nächsten Klassen starten am 20. November 2021 mit dem Welcome Day in Bern, Olten, Winterthur und Zürich.

Wie findet der Unterricht statt?

Mit unserem Lernkonzept «alpha-learning®» werden wir deiner geschäftlichen und privaten Lebenssituation gerecht. Da wir es als nicht effizient erachten, wenn man für die Grundlagentheorie weite Strecken für den Unterrichtsbesuch zurücklegen muss, haben wir daher für die Basics Lernvideos erstellt, die du selber durcharbeiten kannst.
alpha-learning

Wann findet der Unterricht statt?

Die Unterrichtszeiten für deinen Lehrgang entnimmst du der Tabelle (zum Vergrössern und als PDF downloaden bitte auf das Bild klicken):

Wie werde ich betreut?

Für jede Klasse ist ein Studienleiter zuständig, der die Klasse intensiv betreut. Er besucht die Klassen mehrmals pro Monat und steht zur Verfügung, wenn Probleme beim Lernen auftauchen. Wenn er bspw. beobachtet, dass bei einer Standortbestimmung alle Studierenden nur wenige Punkte erreichen, dann wird er so rasch als möglich diese Klasse besuchen. Über unsere Lehr- und Lernplattform, die du auch auf deinem Smartphone installieren kannst, hast du die Schule stets bei dir und kannst dich wann immer du eine Frage/ein Problem hast, bei der Studienleitung oder den Dozenten rasch und unkompliziert melden.

Wie lange dauert das Studium, wann habe ich Ferien?

Das Studium startet jeweils im November und dauert 3 Semester. Im Mai schliesst du das Studium mit der eidgenössischen Prüfung ab. Wir machen Sommer- und Weihnachtsferien.

Wie viel kostet das Studium?

Das Studium kostet insgesamt CHF 14’400.–. Nachdem du die eidg. Prüfung absolviert hast, bekommst du unabhängig vom Erfolg an der Prüfung vom Bund die Hälfte des Kursgeldes, also CHF 7’200.– zurückerstattet. Weitere Ausführungen sind auf der Informationsseite des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation SBFI zu finden.

Das Kursgeld stellen wir monatlich (18 Monate) mit CHF 800.– in Rechnung. Diese kannst du bequem mit Kreditkarte, eRechnung oder klassisch mit einem Einzahlungsschein begleichen. Abgesehen von Lehrmitteln für ca. CHF 1’000.– entstehen keine weiteren Kosten.

Die Fächer

1. Semester Basissemester

Fach Anzahl Lektionen
Systems Engineering, Problemlösungsmethoden 24
Projektmanagement, Scrum, Kanban 48
Prozessmanagement, agile 48
Systems- und Requirements Engineering, User Story 48
digitale Kommunikation und Kollaboration 56
Change Management 36
Semesterprüfung 1

2. Semester Fachsemester

Fach Anzahl Lektionen
User Interaction Experience UIX 48
Digitalisierungstechnologien (BI, KI etc.) 48
Innovation und digitale Transformation 56
Mitarbeiter-Coaching und -Training 36
Visualisation and Präsentation 24
Semesterprüfung 2

3. Semester Fachsemester

Fach Anzahl Lektionen
integrierte Case-Study, Fallbeispiele 36
Critical Incidents, Training 36
Simulationsprüfung 16
Semesterprüfung 3

Die Dozenten

  • Hoher Praxisbezug

    Wir legen grössten Wert darauf, dass unsere Dozenten das Unterrichtsthema aus ihrer persönlichen Berufspraxis kennen.

  • Sorgfältiger Bewerbungsprozess

    Wenn sich ein Dozent bewirbt, wird er zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Sind wir der Meinung, dass eine Zusammenarbeit möglich ist, wird der Bewerber an einem weiteren Termin fachlich befragt. Er muss dabei vertieft Auskunft zu den fachlichen Zusam­menhängen und zum Praxisbezug beantworten.

  • Fundierte Dozentenausbildung

    Hat er dieses Assessment bestanden, wird er auf die Dozententätigkeit vorbereitet. Diese Vorbereitung besteht einerseits aus einer Probelektion wie aus einer entsprechenden Ausbildung zum Dozenten [Erwachsenenbildner SVEB]