Vorkurs Rechnungswesen

Was habe ich davon?
In den Lehrgängen «dipl. Wirtschaftsinformatiker/in HF», «dipl. Betriebswirtschafter/in HF» und «dipl. ICT-System- und Netzwerktechniker/in HF» ist es von Vorteil, wenn die Grundlagen der Finanz-, Betriebsbuchhaltung, der Kalkulation und der Darstellung einer Bilanz bzw. des Aufbaus einer Erfolgsrechnung bereits bekannt sind. Wir empfehlen allen, die keine Vorkenntnisse in diesen Themen mitbringen oder wenn ein entsprechender Unterricht schon lange zurückliegt und keine praktische Erfahrung gemacht werden konnte, diesen Vorkurs zu besuchen.

Im Vorkurs „Rechnungswesen“ lernst du die Grundlagen der sogenannten „Buchhaltung“ auf eine sehr stark auf die Praxis ausgerichtete Art und Weise. Wir behandeln Fragestellung aus dem Alltag einer Firma und analysieren deren Auswirkungen in der Buchhaltung.

Voraussetzung: Was muss ich mitbringen?

Für diesen Vorkurs sind keine Vorkenntnisse nötig. Das Einzige, was du mitbringen musst, ist die Neugier an den Themen strategische Unternehmensführung, Finanzierung, Rechnungswesen, Gewinnkalkulation u.a.

Was bringt mir dieser Vorkurs?

Mit diesem Vorkurs hast du die Möglichkeit, dich ohne Druck wieder ans Lernen zu gewöhnen und für dich einen Rhythmus zu finden. Du hast zudem die Möglichkeit, das Lehr- und Lernkonzept «nova-learning®» kennen zu lernen und dadurch für dich die Frage zu beantworten, ob du ein 6-semestriges Studium durchziehen kannst. Auch erarbeitest du dir wichtige Grundkenntnisse, was dir später im Studium mehr Luft verschafft.

Wie findet der Unterricht statt?

Mit unserem Lernkonzept «nova-learning®» werden wir deiner geschäftlichen und privaten Lebenssituation gerecht. Der Unterricht findet nur am ersten Tag (Samstag 08:30 – 16:15 Uhr) vor Ort in einem Seminarhotel an verkehrstechnisch günstiger Lage statt. Die restlichen Lektionen besuchst du in einem virtuellen Klassenzimmer, in das du dich, egal wo du bist, einloggen kannst. Der virtuelle Unterricht findet jeweils am Mitwochabend 18:30 – 21:45 Uhr statt. Wir erachten es als nicht effizient, wenn man für die Grundlagentheorie weite Strecken für den Unterrichtsbesuch zurücklegen muss. Wir haben daher für die Basics Lernvideos erstellt, die du selber durcharbeiten kannst.

Wie werde ich betreut?

Für diesen Vorkurs ist ein Studienleiter des Lehrgangs Dipl. Betriebswirtschafter/in HF zuständig. Er besucht die Klassen mehrmals und steht zur Verfügung, wenn Probleme beim Lernen auftauchen.

Wie lange dauert dieser Vorkurs, wann habe ich Ferien?

Dieser Vorkurs dauert total 6 Wochen und fällt nicht in die Zeit der Schulferien. Der Kurs besteht aus 4 Lektionen Präsenzunterricht (Welcomeday), welcher an einem Samstag in Zürich stattfindet und 6 x virtueller Unterricht, welcher jeweils an einem Mittwochabend von 18:30 – 21:45 Uhr stattfindet. Nebenbei wird ausserdem individuell ein Lernvideo bearbeitet.

Wie viel kostet dieser Vorkurs?

Dieser Vorkurs kostet insgesamt CHF 650.-; wenn du dich anschliessend für ein Studium bei SIW entscheidest, erhältst du CHF 300.- auf die letzte Kursgeldrate des Studiums gutgeschrieben.

Die Fächer

Fächer und Anzahl Lektionen

Anzahl Lektionen
Kick off 4
Geschäftsfälle und ihre Auswirkungen auf die Finanzbuchhaltung 4
Geschäftsfälle und ihre Auswirkungen auf die Betriebsbuchhaltung 4
Erstellen einer Kalkulation 4
Aufbau und Interpretation einer Erfolgsrechnung 4
Aufbau und Interpretation einer Bilanz 4
Auswirkungen der Gesellschaftsform auf die Rechnungslegung 4

Die Dozenten
Unsere Dozenten wählen wir sorgfältig aus:

  • Hoher Praxisbezug

    Wir legen grössten Wert darauf, dass unsere Dozenten das Unterrichtsthema aus ihrer persönlichen Berufspraxis kennen.

  • Sorgfältiger Bewerbungsprozess

    Wenn sich ein Dozent bewirbt, wird er zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Sind wir der Meinung, dass eine Zusammenarbeit möglich ist, wird der Bewerber an einem weiteren Termin fachlich befragt. Er muss dabei vertieft Auskunft zu den fachlichen Zusam­menhängen und zum Praxisbezug beantworten.

  • Fundierte Dozentenausbildung

    Hat er dieses Assessment bestanden, wird er auf die Dozententätigkeit vorbereitet. Diese Vorbereitung besteht einerseits aus einer Probelektion wie aus einer entsprechenden Ausbildung zum Dozenten [Erwachsenenbildner SVEB]